Diese Seite ist noch im Aufbau.
Hier findest du demnächst Forschungen mit messtechnischen Geräten u. a. zu folgenden Themen:

  • Ist die Fernübertragung von Heilenergien mit modernen Messmethoden überprüfbar (Fernheilung)?
  • Beeinflussen seelische Themen, wie z. B. traumatische Erfahrungen, messbar die körperliche Energie und Vitalität des Menschen?
  • Wenn ja, können traumatische Erlebnisse messbar durch Einwirkung derIntelligenz-des-Lebens Heilweisen gelöst werden?
  • Wie wirken Elektrosmog und Handystrahlung wirklich auf den Körper des Menschen? Kann hier durch feinstoffliche Heilenergien eine messbare Resistenz des Menschen erreicht werden?
  • Kann Materie, wie z. B. Wasser, durch feinstoffliche Heilenergien messbar beeinflusst werden? Und wenn ja, auch über die Ferne?
  • Wie wirken die vielfältigen Heilenergien der Intelligenz-des-Lebens Heilweisenauf den Menschen? Ist z. B. die Ausleitung von Schwermetallen wirklich dokumentierbar?
  • Und vieles andere mehr.

 

In unserem Institut besteht die Möglichkeit zur objektiven Messung der Wirkung von energetischen Behandlungen:

Vieles, was im Bereich der Spiritualität und Esoterik angeboten wird, liegt in einem Bereich, in dem wir daran glauben können oder auch nicht. Ob diese Dinge etwas nützen, ist oft sehr unklar. Auch energetische Behandlungsmethoden können sehr „wohl gemeint“ sein, aber wenig tatsächlich spürbare Regeneration bewirken.
Es liegt uns am Herzen die Intelligenz-des-Lebens Heilweisen aus diesem Bereich des bloßen Glaubens herauszuholen. Die von uns behaupteten Wirkungen sind in vielen Fällen nun auch unabhängig vom subjektiven Empfinden der Menschen mit modernen Technologien messbar.

Hierzu setzen wir das von Professor Korotkov entwickelte, computergestützte GDV/EPC-Gerät ein, das auf der Kirlianfotografie basiert und in Russland bereits als medizinisches Messgerät zugelassen ist.

 

Das Funktionsprinzip:

Dieses Gerät hat eine hinter einer Glasscheibe sitzende

Elektrode, die ein für Menschen harmloses elektrisches Feld erzeugt. Dieses Feld dient als sog. Photonenmultiplyer (Lichtverstärker). Das heißt, es regt den Körper dazu an, verstärkt Photonen auszusenden und somit sichtbares Licht zu erzeugen. Dieses wird als Strahlenkranz um die Fingerkuppen herum sichtbar. Dieses Phänomen ist auch als „Kirlian-Effekt“ bekannt. Dieses Leuchten wird von einer Videokamera im Gerät aufgezeichnet und als Daten an den Computer geschickt. Eine spezielle Software, die in vielen klinischen Tests entwickelt wurde, wertet diese Informationen aus.

 

Was gemessen wird:

Die Software analysiert die eingehenden Daten basierend auf Erkenntnissen aus der Chinesischen Medizin (TCM) und der Indischen Medizin (Ayurveda). Der bei derMessung sichtbar werdende Strahlenkranz um die Fingerkuppe ist der sichtbare Ausdruck des energetischen Zustands der Akupunkturmeridiane, die an den Fingerspitzen enden. Die Software vergleicht dabei die energetischen Werte mit umfangreichen Datenbanken, die in klinischen Tests angelegt wurden.

Durch die Analyse des energetischen Zustands der Energiemeridiane bzw. Akupunkturmeridiane kann man Rückschlüsse ziehen auf:

  • Den emotionalen Zustand eines Menschen
  • Den körperlichen Zustand eines Menschen
  • Den energetischen Zustand bestimmter innerer Organe
  • Das Nervensystem und das Herz-Kreislaufsystem
  • Die harmonische oder disharmonische Zusammenarbeit beider Gehirnhälften
  • Die Regenerationsfähigkeit eines Menschen, so wie seine Fähigkeit einen

Heilimpuls körperlich umzusetzen

  • Den allgemeinen Gesundheitszustand eines Menschen im Vergleich zu einem durchschnittlich gesunden Menschen seines Alters
  • Den inneren Stresspegel eines Menschen, wobei zwischen vorübergehendem Stress, permanentem Stress oder auch

Entspannungszuständen unterschieden werden kann

  • Den energetischen Zustand der aus dem Ayurveda bekannten Chakren
  • Etc.

 

Nachfolgend als Beispiel die Messungen eines Geistigen Heilers, der selbst das Objekt des Messverfahrens war, bevor und nachdem er eine Behandlung gegeben hat.

Frage: Wie wirkt sich die Heilenergieübertragung auf den Geistigen Heiler selbst aus?

 

 

Vor der Behandlung             Nach der Behandlung

 

Im Energiebild vor der Behandlung sehen wir deutliche Löcher, die auf die

energetische Unterversorgung der in diesen Bereich liegenden Organe schließen lassen.

Im Energiebild nach der Behandlung (nachdem er selbst eine Behandlung gegeben hat) sehen wir, dass die Lücken deutlich wieder aufgefüllt sind, was auf eine normale energetische Versorgung der Organe der betreffenden Bereiche schließen lässt.

Der innere Stresspegel des Betreffenden wie von der Software berechnet:

Der Grüne Bereich der Balkendiagramme markiert den gesunden Normalzustand.

Vor der Behandlung befindet sich der Messbalken bei dem Heiler in einem Bereich der auf seit langem bestehenden Stress schließen lässt.

Nach der Behandlung ist sein innerer Stresspegel in den Normalbereich im Vergleich für einen aktiven Menschen seines Alters zurückgegangen.

Im Gespräch mit dem Heiler hat sich im Nachhinein herausgestellt, dass er seit längerem erhöhten Anforderungen an seinem Arbeitsplatz ausgesetzt ist und sich tatsächlich stark gestresst fühlte.

Sein subjektives Empfinden nach der Behandlung war „angenehm entspannt“.

 

Die Darstellung der energetischen Versorgung einzelner Organe:

 

 

Der eine Kreis steht für die linke Körperhälfte, der andere für die rechte. Der grüne Bereich in der Mitte ist auch bei dieser Darstellung der Normbereich im Vergleich mit einem durchschnittlich gesunden Menschen seines Alters. Der rote Bereich in der Mitte der Kreise ist der Bereich energetischer Unterversorgung. Der gelbe und grüne Bereich steht für unnatürlichen und tendenziell ungesunden Energieüberschuss.

Die rote Linie zeigt den energetischen Zustand einzelner Organe des Heilers vor der Behandlung, die grüne Linie den Zustand nach der Behandlung.

Ergebnis: Wir können sehen, wie vor der Behandlung einzelne Organe und auch das Nervensystem stark unterversorgt sind und zum Teil sogar in den Null-Energie- Bereich gehen.

Nach der Behandlung sind die Organe gut versorgt und alle Werte im Normalbereich.

Schlussfolgerung: Unsere Methode des Geistigen Heilens ist nicht nur für den Klienten wohltuend, sondern wirkt sogar auf den Heiler selbst stark regenerierend und ausgleichend. Durch diese energetischen Messungen kann man sehen, dass die Heilenergien wirklich durch den Körper des behandelnden Heilers fließen.

error: Achtung: Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt !!