Die Ursachen für Probleme und Erkrankungen

Durch viele persönliche Erfahrungen mit Klienten und die intensive Erforschung vieler Wissensgebiete haben wir folgende 6 Ursachenbereiche gefunden. In diese können nach unserer Erfahrung fast alle Arten von Beschwerden (körperlich oder seelisch) eingeordnet werden.

Auch Probleme in den äußeren Lebensumständen lassen sich in der Regel in diese Ursachenbereiche einordnen.

(Die nachfolgende Auflistung ist nicht vollständig. Sie soll lediglich helfen, dir einen ersten Eindruck zu verschaffen. Die von uns ausgebildeten Heiler besitzen einen sehr viel vollständigeren Überblick und sind in der Lage, alle im Nachfolgenden genannten Ursachenbereiche energetisch zu behandeln.)

1. Chemische Ursachen

Hiermit  sind alle schädlichen Substanzen gemeint, die wir unserem Organismus auf diversen Wegen zuführen, z.B. über die Ernährung. Dies kann sich in einer Überempfindlichkeit oder Vergiftung ausdrücken

  • Schwermetalle: Quecksilber aufgenommen aus Zahnplomben (Amalgam), Quecksilber als Bestandteil von Impfungen, Schwermetalle in Hautcremes, Metalle im Zahnersatz wie Palladium, Iridium, etc.

   Leichtmetalle: Aluminium

  • Mikroorganismen: Pilze, Viren, Bakterien
  • Schädliche Chemikalien, die in den Körper gelangten: Rückstände von Medikamenten, Umweltgifte, Bestandteile von Cremes und Kosmetikprodukten, die über die Haut absorbiert wurden, Gifte oder Zusätze in der Nahrung/ im Wasser, Giftstoffe aus Ausdünstungen von Farben, Lacken, Klebstoffen etc.
  • Körperparasiten: z. B. Borellien, Parasiten nach Hulda Klark, etc.

2. Energetische Ursachen:

Äußere Einflüsse, die nicht an Materie gebunden sind und unseren Wohnraum, unser Lebensumfeld bestimmen. Besondere Sensibilität gegenüber folgenden Ursachen:

  • Elektromagnetische Felder: Handy, Mikrowelle, Fernsehen, Funk, Computer,

   W-Lan, Router, Elektrosmog z. B. Bei    elektrischen Leitungen, Fernseher neben       dem Bett, Funkwecker etc.

  • Erdstrahlung: Wasseradern, Erdverwerfungen, Hartmanngitter

3. Allergische Reaktion


Die Allergiesymptome und Ursachen haben sich als so vielfältig und speziell erwiesen, dass dies ein eigener Ursachenbereich werden musste:

  • Laute (nach außen schlagende) Allergie  z. B. Lebensmittelunverträglichkeit, die zu Hautausschlag und Augenjucken führt etc.
  • Leise (nach innen schlagende) Allergiemacht keine deutlichen Symptome, sondern schwächt die (Funktion der) inneren Organe, die wiederum verschiedene subtile Auswirkungen auf Bereiche des ganzen Körpers haben können. Viele bekannte Krankheiten können in Wirklichkeit die Auswirkungen einer leisen Allergie sein. So z. B. Asthma und Rheuma. Wie immer können diese Krankheiten aber auch ganz andere Ursachen haben

4. Seelische Ursachen:


Darunter verstehen wir innere Ursachen, die Gedanken und Gefühle des Menschen betreffend. Alle seelischen Ursachen können im jetzigen Leben, z. B. in der Kindheit entstanden sein, aber auch aus früheren Leben oder aus der pränatalen Phase (der Phase im Mutterleib) herrühren. Alle Ursachen können auch vollkommen unbewusst sein, so dass der Mensch nicht das Geringste von ihnen weiß.

  • Unverarbeitete Emotionen, z. B. Schuldgefühle, Ängste (vor dem Alleinsein, dem Tod, mangelnder Liebe und Anerkennung…), Selbsthass, Minderwertigkeitsgefühle, sich nicht beachtet/ wertgeschätzt fühlen, Verlust- und Mangelgefühle, Hass, Wut, Trauer, etc.
  • Innere Lebensimpulse werden nicht ausgelebt
  • Traumatische Erfahrungen
  • Aktiver seelischer Konflikt
  • Von anderen übernommene Probleme, Themen, Emotionen z. B. übernommen von Eltern, Lebenspartnern, Vorfahren aus der Ahnenreihe, den Menschen im Lebensumfeld
  • Unfähigkeit zu fühlen, Gefühlsblockade
  • Negative Glaubenssätze
  • Menschliche Grundbedürfnisse sind nicht gedeckt

5. Spirituelle Ursachen:


In diesen Ursachenbereich fallen viele Dinge, die „abgefahren“ erscheinen und in vielen Menschen (begründete) Skepsis hervorrufen. Trotzdem hat es sich immer wieder gezeigt, dass es ganz gleich ist, ob man an diese Dinge glaubt oder nicht. Die Auflösung dieser Ursachen führte in der Vergangenheit immer zu ganz realen und spürbaren Verbesserungen.

Alle folgenden Einflüsse können aus diesem Leben, einem früheren Leben oder aus der pränatalen Phase stammen:

  • Fremdenergien – Dies sind spirituelle Energien, die nicht selbst von dem Betreffenden erschaffen wurden, sondern von außen ins Energiefeld des Körpers oder in die Aura gelangt sind.
  • Alle Arten von schädlichen Gefühlsenergien und Gedankenenergien, die andere Menschen auf jemanden projiziert haben: z.B. Flüche, Verwünschungen, Schadensaussprüche, Energien von Neid, Hass, Versuche ihn zu manipulieren, seelische Übergriffe, Versuche emotionaler Bindung, Rache, etc.
  • Alle energetischen Überbleibsel von Todesursachen/ Folter/ Verletzungen aus früheren Leben
  • Spirituelle Bindungen: Verträge, Versprechen, Schwüre (Treueschwur, Liebesschwur), Gelübde (Keuschheitsgelübde, Armutsgelübde), etc.
  • Karmische Bänder (zu Menschen, anderen Wesen…)
  • Fehlender Seelenanteil
  • Magische Einflüsse

 

  • Energien, die aus dem jeweiligen Lebensumfeld absorbiert wurden bei: Unfall, Schock, traumatischem Erlebnis,  unter Drogeneinfluss, Überbelastung, Gewaltanwendung, etc.
  • Negative feinstoffliche Energien im Wohnraum, Lebensumfeld
  • Bewusstseinsfelder (Morphogenetische Felder), die von anderen Menschen hinterlassen wurden: Z.B. Streit oder Angstenergien, die von den Vormietern in der Wohnung hinterlassen wurden.

6. Grobstoffliche/ Körperliche Ursachen:

In diesen Bereich fallen Ursachen, die keinen nennenswerten tieferen Grund haben, sondern einfach aus einem grobstofflichen Defekt herrühren. (Entgegen der schulmedizinischen Lehrmeinung fallen nach unserer Erfahrung die allerwenigsten Ursachen in diesen Bereich. Die allermeisten haben tiefergehende Ursachen, oft auch einen Sinn in Form eines erwünschten Lernprozesses)

Die Ursachen einer Beschwerde können aus unterschiedlichen körperlichen Quellen rühren. Wenn jemand über Schmerzen im Arm klagt, kann dies aus eingeklemmten Nerven in der Wirbelsäule herrühren oder aus verkrampften Muskeln im Arm. Es gilt also genau zu prüfen, aus welchem Bereich die Beschwerden herrühren. Es können immer auch mehrere Ursachen sein.

error: Achtung: Dieser Inhalt ist urheberrechtlich geschützt !!